Wie man eine Mütze von unten häkelt

Hallo meine lieben Leser.

Schön, dass ihr alle noch da seid. Wo ich doch in letzter Zeit nicht so häufig von mir hören lasse. ♥

Beruf und Familie spannen einen manchmal so ein, dass für das liebste Hobby kaum noch Zeit bleibt. Bei Facebook und Instagram bin ich öfter anzutreffen, da man dort einfach „mal eben“ ein Foto hochladen kann.

In den letzten Tagen konnte ich in meiner Statistik die vermehrte Suche nach Anleitungen für Mützen verfolgen. Da dachte ich mir, ich schreibe euch mal auf, wie man eine Mütze mit Bündchen von unten häkelt. Das ist wirklich einfach und somit auch für Anfänger geeignet.

img_0893

 

img_0867

Für mein Modell habe ich drei Knäuel Lana Grossa Superbingo und eine 6er Häkelnadel genommen. Was ihr für Wolle nehmt, ist ganz euch überlassen. Die Anleitung funktioniert mit jeder Wolle. Ihr könnt z. B. das Bündchen einfarbig machen und im Rest dann eure Wollreste verhäkeln. 😉 Oder alles uni, oben gestreift, mit Farbverlauf etc.

 

img_0868

Es geht los mit dem Bündchen. Die Anzahl der Luftmaschen bestimmt die Höhe des Bündchens. Hier sind es 10 Luftmaschen plus eine Wendeluftmasche. Bei einer dünneren Wolle müsst ihr etwas mehr anschlagen. Probiert es einfach aus.

 

img_0869

Ab jetzt wird mit festen Maschen in Reihen gehäkelt und jede Reihe wird mit einer Luftmasche beendet.

 

img_0877

Um den gerippten Effekt zu erreichen, müsst ihr immer ins hintere Maschenglied arbeiten.

 

img_0878

So sollte eure Arbeit aussehen.

 

img_0880

Und so könnt ihr den gewünschten Umfang ermitteln. Einfach um den Kopf legen und gucken, ob es schon passt.

 

img_0881

Ist das Bündchen passend, häkelt ihr die beiden Enden zusammen. Das ist nun der Startpunkt für die nächsten Runden. Der Einfachheit halber würde ich empfehlen, den Rest in Spiralrunden zu häkeln. Das heißt, die Runden werden nicht geschlossen, sondern einfach weiter spiralförmig gehäkelt. Dabei sollte man immer die erste Masche markieren, um den Überblick zu behalten. Wer die Mütze mit farbigen Streifen häkeln möchte, sollte in geschlossenen Runden arbeiten. Das sieht doch etwas besser aus.

Und ihr solltet euch überlegen, welche Maschen jetzt gehäkelt werden sollen. Feste Maschen, halbe Stäbchen, Stäbchen oder ein spezielles Muster. Ich habe mich hier für die halben Stäbchen entschieden, weil ich diese ganz schön finde.

 

 

img_0883

Jetzt wird in jede Reihe eine Masche gehäkelt. Zählt die Maschen einer Runde mal mit, wenn ihr am Ende regelmäßige Abnahmen häkeln wollt.

 

img_0884

Fröhlich in Runden weiterhäkeln, bis etwa 2/3 der Höhe erreicht sind. Für eine lange Variante (Longbeanie) müsst ihr noch ein paar Runden mehr arbeiten.

Es gibt nun zwei Varianten, die Mütze oben zu beenden.

  1. Regelmäßige Abnahmen
  2. in der letzten Runde den Faden länger abschneiden, durch alle Maschen ziehen und zusammenziehen (Achtung bei Wolle! Der Faden kann da schnell reißen, wenn man zu fest zieht.)

 

img_0885

Ich habe mich für die Abnahmen entschieden. Dafür war es nötig, einmal alle Maschen der Runde zu zählen. Ich hatte 84 und konnte glatt durch sechs teilen. Was macht man nun wenn es nicht glatt aufgeht? Halb so wild. Entweder in ein/zwei Runden etwas mehr Abnahmen machen, bis es passt. Oder den Rundenanfang jedes mal weiter nach vorne verlegen.

 

img_0886

Als noch etwa 18 Maschen über waren, habe ich den Faden abgeschnitten, durch das vordere Maschenglied der halben Stäbchen gefädelt und alles zusammengezogen.

 

img_0887

Fäden vernähen, über die neue Mütze freuen! 😀

 

img_0891

img_0894

img_0892

Hier sind noch mal die anderen Anleitungen: (einfach aufs Bild klicken)

IMG_0583

 

 

 

 

 

 

image

 

 

 

 

 

 

Ich danke vielmals für die Aufmerksamkeit und wünsche viel Spaß beim Häkeln!

Valentina ♥

 

p.s. Denkt daran: die Anleitung ist mein geistiges Eigentum und darf nicht ohne mein Einverständnis gewerblich genutzt werden. Ein Hinweis zu meinem Blog, bzw. der Anleitung ist auf euren sozialen Medien gerne gesehen. Danke!

34 Gedanken zu “Wie man eine Mütze von unten häkelt

  1. Britta 1. November 2016 / 18:59

    Hallo, das Rippenbündchen gefällt mir gut. Auf die Idee, die Mütze zweiteilig zu arbeiten bin ich irgendwie nie gekommen. Hier liegt noch nette Mützenwolle aus dem letzten Winter rum. Die werde ich jetzt mal verarbeiten. Vielen Dank

    Gefällt 1 Person

    • Valentina 1. November 2016 / 19:40

      Gerne, Britta.

      Ich wünsche viel Spaß beim nachhäkeln. 😁

      Liebe Grüße, Valentina.

      Liken

  2. Gabi 1. November 2016 / 19:18

    Eine gehäkelte Mütze! – ich hätte nie gedacht, dass eine gehäkelte Mütze soooooo toll aussehen kann!
    Ich bin begeistert und habe mir deine großartige Anleitung gleich mal gespeichert!
    Vielen lieben Dank dafür!
    Hach…ich hab Lust jetzt sofort Wolle zu suchen, ich hab genau DIESE Wolle noch (irgendwo?)…*grübel*
    Danke dir nochmal und ganz liebe Grüße
    Gabi

    Gefällt 1 Person

    • Valentina 1. November 2016 / 19:42

      Danke liebe Gabi!

      Ich finde die schlichten Sachen oft am besten. 😄 Und wenn du die Wolle gefunden hast, wünsche ich dir viel Spaß beim häkeln!

      Liebe Grüße, Valentina.

      Gefällt 1 Person

  3. Susanne 1. November 2016 / 21:05

    Liebe Valentina,

    vielen Dank für die Anleitung, die wird gleich nachgehäkelt!

    Ich freue mich immer über deine tollen Bilder auf Instagram, besonders die Wollbilder (wenn nur die richtige tolle nicht so teuer wäre😅).

    Mal schauen, ob ich das hinbekomme mit der Mütze.

    Gefällt 1 Person

    • Valentina 2. November 2016 / 16:06

      Vielen Dank liebe Susanne!

      Das freut mich, dass dir meine Bilder gefallen. 😄
      Und bei Wolle kaufe ich gerne Schnäppchen, reduziertes ausserhalb der Saison, bzw. achte ich auf Rabattaktionen. Bei we are knitters gibt es z. B. gelegentlich 20% Rabatt. Sonst wäre mir die Wolle auch zu teuer. 😉

      Liebe Grüße, Valentina.

      Liken

  4. Elvira 5. November 2016 / 18:29

    Liebe Valentina, diese Mütze ist ein Hit. Hab zuerst den Rand als Stirnband gehäkelt. Nun kommt die ganze Mütze dran. Vielen Dank für die tolle Anleitung. Grüße von elvchenhexe.

    Gefällt 1 Person

    • Valentina 6. November 2016 / 21:59

      Gern geschehen und viel Spaß beim häkeln! 😁

      Liebe Grüße, Valentina.

      Liken

  5. Gerlinde 4. Januar 2017 / 15:48

    Herrlisch, diese Mütze. Ich stricke und häkle auch sehr viel, aber auf die Idee bin ich noch nicht gekommen. Hast du eventuell auch mal ein Bild von einer Beanie, die etwas breiter am Kopfende ausfällt, bzw am Oberkopf. weiß gar nicht ob das richtig beschrieben ist. Ich brauch immer ein bissel Volumen um den Kopf rum. Also nicht nur hinten runter lang. Weißt du was ich meine ?

    LG
    Gerlinde

    Liken

  6. Pia Liebing 5. Januar 2018 / 16:42

    LB. VALENTINA, BIN SELBST AUCH EINE GROSSE MÜTZENHÄKLERIN UND -STRICKERIN. HABE VIELE EIGENE IDEEN, ABER HAB MIR AUCH NE MENGE INSPIRATION IM NETZ GEHOLT. VON DEINER IDEE BIN ICH SO SEHR BEGEISTERT, DASS ES DAS ERSTE MAL EINEN KOMMENTAR ABGEBE.
    DEINE IDEE IST SUPER – OPTISCH, ABER AUCH EINFACH ZU ARBEITEN. DIE ALEITUNG IST JA AUCH IDIOTENSICHET GESCHRIEBEN.
    VIELEN DANK DAFÜR!

    Gefällt 1 Person

    • Valentina 5. Januar 2018 / 16:43

      Das freut mich zu lesen, Pia! 😄

      Liebe Grüße, Valentina.

      Liken

  7. Gabi Beckers 4. März 2018 / 20:04

    Hallo Valentina,
    würde gerne die weiße Mütze häkeln. Habe aber den Eindruck, dass diese anders gemacht wird
    als die schwarze. Die Schwarze hat ein Bünchen, die Weiße nicht. Sie ist auch von derForm her
    eher etwas konisch.
    Bitte teile mir mit was ich tun kann.
    Vielen Dank LG Gabi

    Liken

  8. Martina 4. Januar 2019 / 19:40

    Ich werde die Mütze auch ausprobieren, bin zwar noch Anfänger und hoffe es gelingt mir.
    Danke für die schrittweise Anleitung.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße aus Leipzig wünscht
    Martina

    Gefällt 1 Person

    • Valentina 4. Januar 2019 / 20:08

      Hallo Martina,

      ich wünsche dir ganz viel Spaß beim ausprobieren. Dir wird ganz sicher eine tolle Mütze gelingen. 😁

      Dir auch ein schönes Wochenende.

      Liebe Grüße, Valentina.

      Liken

  9. s.conrad 21. Januar 2019 / 7:38

    wird die mütze mit 6 er nadel gehäkelt oder 10 ?????

    Liken

    • Valentina 21. Januar 2019 / 7:51

      Wie im Text erwähnt, wird das abgebildete Modell mit einer 6,0 mm Häkelnadel gearbeitet.

      Liken

  10. s.conrad 22. Januar 2019 / 18:45

    Hallo Valentina
    bitte schreibe mir doch wie die Abnahmen gemacht werden .
    und Danke für deine Antwort gestern .

    lieben gruß sieglinde

    Liken

  11. Anja Joseph 26. Januar 2019 / 23:37

    Super Anleitung, herzlichen Dank dafür, bin mit Bündchen fertig… Morgen geht es weiter…😃

    Gefällt 1 Person

    • Valentina 27. Januar 2019 / 8:33

      Das freut mich zu lesen, Anja.
      Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Häkeln. 😊
      Liebe Grüße, Valentina.

      Liken

  12. Andrea 31. Januar 2019 / 21:07

    Super schöne Mütze. Kannst Du bitte noch was zu den Abnahmen schreiben? Welche Reihe wieviel? Wäre perfekt.

    LG 🙂

    Liken

    • Valentina 31. Januar 2019 / 21:33

      Hallo Andrea,

      wie im Text beschrieben, häkelst du die Abnahmen im letzten Drittel. Wenn denn deine Wolle in etwa so dick ist, wie die in der Beschreibung verwendete.
      Die Anzahl der Maschen einer Runde durch sechs teilen. Wenn es z. B. 84 sind, durch sechs geteilt, ergibt das 14. Es wird in der nächsten Runde immer die 13. und 14. Masche zusammen gehäkelt. In der folgenden Runde dann immer die 12. und 13.

      Liebe Grüße, Valentina.

      Gefällt 1 Person

      • lingsche 8. Februar 2019 / 9:28

        Vielen lieben dank, ich werde direkt loslegen. Immer eine Augenweide dein gehäkeltes. 👍

        Gefällt 1 Person

  13. Andrea 16. Januar 2020 / 21:14

    Liebe Valentina!
    Ich habe diese Mütze nach Deiner Anleitung gehäkelt… vielen Dank dafür 🙂

    Ich verstehe leider nicht, was Du damit meinst:

    „Als noch etwa 18 Maschen über waren, habe ich den Faden abgeschnitten, durch das vordere Maschenglied der halben Stäbchen gefädelt und alles zusammengezogen.“

    Was bedeutet „durch das vordere Maschenglied der halben Stäbchen fädeln“?

    Kannst Du mir hier weiter helfen.

    Viele liebe Grüße!
    Andrea

    Liken

    • Valentina 19. Januar 2020 / 13:54

      Hallo Andrea,

      ich versuche es mal zu erklären. 🙂
      Wenn du von oben auf die Maschen guckst, sieht du ein waagerechtes Zopfmuster. Diese Schlaufen nennen sich Maschenglieder. Normalerweise arbeitest du in das komplette Maschenglied. Das heißt, du hast beim Häkeln der Mütze unter diese beiden Maschenglieder gestochen. Wenn du nun von oben darauf schaust, hast du die Maschenglieder, die zu dir schauen. Die nennen sich vordere Maschenglieder. Und die, die von dir wegschauen, sind die hinteren Maschenglieder.
      Beim letzten Schritt der Mütze stichst du mit der Nadel nur in die vorderen Maschenglieder ein, damit das Loch nicht so wulstig wird und es sich besser schließen lässt. 😉
      Bei YouTube gäbe es sonst noch ein anschauliches Video zum besseren Verständnis.

      Ich hoffe dir noch rechtzeitig geholfen zu haben.

      LG, Valentina.

      Liken

  14. Sophie 11. Oktober 2020 / 7:46

    Hallo Valentina!
    Ich hab deine Anleitung über Google gefunden und will mich als Häkelanfängerin mal daran versuchen :). Vielen Dank für die klare und detaillierte Step-by-step-Beschreibung! 2 Fragen hätte ich dazu, falls du das hier noch liest:
    1. Mit wie vielen Stunden Arbeitszeit kann ich in etwa rechnen? Die Mütze soll ein Geschenk sein und das soll natürlich rechtzeitig fertig werden ;).
    2. Du schreibst, man sollte bei den Spiralrunden den Rundenanfang markieren. Hast du einen Tipp, wie ich das am besten mache?
    Liebe Grüße,
    Sophie

    Gefällt 1 Person

    • Valentina 11. Oktober 2020 / 7:51

      Hallo Sophie,
      wie schön, dass du bei mir gelandet bist. 😊
      Zu deinen Fragen:
      Die Arbeitszeit kann ich dir nicht genau benennen. Das hängt davon ab, welches Garn man nimmt und wie schnell man häkelt. An einem Tag könnte die Mütze aber machbar sein.
      Die erste Masche einer Runde kann man markieren, in dem du z. B. einen farbigen Faden durchziehst oder einen Maschenmarkierer setzt.

      Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Häkeln! ☺️

      Liebe Grüße, Valentina.

      Liken

      • Sophie 15. Oktober 2020 / 15:05

        Vielen herzlichen Dank für deine schnelle Antwort!

        Liken

  15. Gabi 19. Oktober 2020 / 10:47

    Hallo liebe Valentina,
    Du hast geschrieben, daß die Anleitung im Prinzip mit jeder Wolle funktioniert… wie wäre das jetzt mit einer Wolle und Häkelnadel Nr. 4? Gleichmäßige Abnahmen nach 2/3 der Höhe gibt ja dann wohl eine zu kleine Halbkugel oder? Wie errechnet man das oder muß man dann einfach ausprobieren?
    Liebe Grüße Gabi

    Liken

    • Valentina 19. Oktober 2020 / 13:44

      Hallo Gabi,

      du kannst auch bei einer 4er Nadel regelmäßige Abnahmen machen.
      Hast du die Gesamtzahl der Maschen? Teile diese durch sechs und du hast die nötige Maschenanzahl für die Abnahmen.

      Beispiel: die Mütze hat 60 Maschen. Geteilt durch 6 ergibt 10. Das heißt, du häkelst jede 9. und 10. Masche zusammen.
      In der nächsten Runde häkelst du die 8. und 9. Masche zusammen. Das führst du so lange fort, bis du nur noch ca. 12 Maschen übrig hast.

      Ich hoffe, dir geholfen zu haben. 🙂

      Liebe Grüße, Valentina.

      Liken

  16. Verdna 29. Oktober 2020 / 10:46

    Hallo, hast du vielleicht auch eine Anleitung, passend zu dieser Mütze, für Fäustlinge? Und zwar im gleichen Stil mit dem Bündchen. Das sieht einfach so viel besser aus als ein gestricktes Bündchen.
    Schöne Grüße

    Gefällt 1 Person

    • Valentina 29. Oktober 2020 / 18:45

      Hallo Verdna,

      eine Anleitung für Fäustlinge habe ich nicht für dich. Jedoch einen Tipp.
      Du kannst sie im gleichen Prinzip häkeln wie die Mütze.
      So viele Luftmaschen anschlagen, wie das Bündchen hoch sein soll. Das Bündchen häkelst du so lang, bis es um die breiteste Stelle der Hand passt und schließt es anschließend. Dann häkelst du entlang des Bündchens in Spiralrunden. Wenn ein Daumen dran soll, an der entsprechenden Stelle die nötige Anzahl an Maschen überspringen und so viele Luftmaschen anschlagen, wie Maschen ausgelassen wurden.
      Beim Abschluss oben würde ich probieren, wie die Abnahmen am besten funktionieren und schriftlich festhalten.

      Ich hoffe dir geholfen zu haben.

      Liebe Grüße, Valentina.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.