Sternenmuster häkeln…

…macht Spaß, wenn man erst mal mit den ganzen Schlaufen zurechtgekommen ist. 😉

image

Das hat bei mir ein wenig gedauert, da die Beschreibungen in meinen Büchern nicht geholfen haben. Ich wusste einfach nicht, in welche Masche ich wo einstechen sollte.

Pinterest brachte mir dann endlich die Aufklärung.

image

Eins vorweg: versucht locker zu häkeln! Sonst werden die Schlaufen so klein, dass ihr die Nadel nicht durchbekommt.

Das Ganze soll ja nicht im Frust enden. 😉

 

Und so geht das Muster:

1.Als Grundlage dient eine ungerade Anzahl von Luftmaschen, die sich wie folgt zusammenstellt.

Für den ersten Stern [5 Luftmaschen + 1 Wendeluftmasche], für den letzten Stern [2 Luftmaschen + 1 Luftmasche] = 9 Luftmaschen. Zwischen diesen beiden Sternen werden für jeden weiteren 2 Luftmaschen angeschlagen.

image

2. Ab der zweiten Luftmasche wird nun jeweils durch die nächsten fünf Luftmaschen der Faden geholt und auf der Nadel gelassen. Faden erneut holen und durch alle auf der Nadel liegenden Schlaufen ziehen. Faden holen, durch die auf der Nadel liegende Schlaufe ziehen. Fertig ist der erste halbe Stern.

image  image

Jetzt kommt der knifflige Teil, für dessen Verständnis ich etwas gebraucht habe.

 

image

3. Da wo der Zeigefinger liegt, kommt die erste der nächsten fünf Schlaufen rein.

image

4. Neigt die Arbeit etwas zu euch, um die Rückseite einzusehen. Die zweite Schlaufe kommt hinten in die letzte Masche des vorher gearbeiteten Sterns.

image

5. Die dritte Schlaufe kommt in den Fuß der letzten Masche des vorher gearbeiteten Sterns.

image   image

6. Nummer vier und fünf kommen in die folgenden Maschen.

image

7. Jetzt sollten wieder sechs Schlaufen auf der Nadel sein.

Faden holen, durchziehen. Nochmal Faden holen und durch die Schlaufe ziehen.

 

Stern Nummer zwei ist fertig.

8. Die Schritte des zweiten Sterns ( 3. bis 7.) werden bis zum Ende wiederholt.

Am Schluss der Luftmaschenkette sollte eine Masche übrig sein. In diese kommt ein halbes Stäbchen. In den weiteren Reihen kommt das halbe Stäbchen in die erste Masche der Vorrunde.

image

9. Arbeit wenden und in die Löcher der Sterne jeweils 2 halbe Stäbchen arbeiten. Auch hier wird mit einem halben Stäbchen die Arbeit abgeschlossen.

image

10. Drei Luftmaschen häkeln, ab 2. wiederholen.

image

So sollte das Endergebnis dann aussehen.

image

Ich hoffe euch das Muster gut erklärt zu haben.

Sonst gibt es HIER bei Pinterest eine bebilderte Anleitung, die bei mir das Licht angehen ließ. 😀

Viel Spaß beim nacharbeiten!

 

 

Advertisements

12 Gedanken zu “Sternenmuster häkeln…

  1. moehrehaekelt 23. Dezember 2015 / 21:38

    Das ist ein super tolles Muster. Ich habe mir das gleich mal bei Pinterest angeguckt. Könnte mir das Muster auch gut für einen Spüllappen vorstellen. Ich werde das Muster auf jeden Fall auch häkeln.
    Vielen Dank für die schöne Idee.

    Gefällt mir

  2. Sima2000 5. Januar 2016 / 11:08

    Ein wunderschönes Muster. Mein Lieblingsmuster. Du hast es super erklärt.
    LG Silvia

    Gefällt 1 Person

    • Valentina 5. Januar 2016 / 11:09

      Dankeschön! 🙂
      Das Muster ist wirklich toll.
      Liebe Grüße, Valentina.

      Gefällt mir

  3. Anja 14. Januar 2016 / 22:40

    Das ist ein wunderschönes Muster! Ich habe mir mit diesem Muster jetzt eine große Wolldecke gemacht! Ich bin ganz begeistert! Und meine Familie auch.
    Ratsam ist eine etwas größere Nadelstärke zu nehmen als auf der Wolle angegben, dann wird das Muster nicht so fest und sieht super aus!

    Gefällt mir

    • Valentina 15. Januar 2016 / 7:14

      Hallo Anja,

      das glaube ich gerne, dass deine Decke gut aussieht.
      Und du hast recht, mit einer größeren Nadel wird das Muster weicher. Und man ist schneller fertig. 😀

      Liebe Grüße, Valentina.

      Gefällt mir

  4. Heidy Hurni 24. Februar 2016 / 12:29

    Das Sternmuster gefällt mir gut. Ich versuche eine Schnur zu häckeln.lm Sinne eine dreifachen Schnur hält besser.Ich werde sie als dritte bei einer Schleife am Hochzeitsgeschenk unserer Nichte anbringen.Der dritte ist Jehova Gott den sie in ihre Ehe einbeziehen werden.
    Danke für deine Mühe.
    Heidy

    Gefällt 1 Person

  5. Gertrud Bosbach Romanelli 7. April 2016 / 1:17

    Danke für Erklärungen … Sehr nett von Ihnen … Ich kaufte ein Muster und Erklärungen am Internet, aber ich habe nichts verstanden … Jetzt muss ich am Wochenende auf seine Erklärungen zu trainieren. 🙂

    Gefällt 1 Person

  6. Katrin 21. Januar 2017 / 11:52

    Hallo, vielen Dank für die tolle Erklärung und das wunderschöne Muster. Ich habe schon 2 Mützen davon gehäkelt und es ist zur Zeit mein liebstes Häkelmuster.

    Mit dem Rundenabschluß bin ich aber noch nicht so recht zufrieden. Ich hätte ihn gerne möglichst unauffällig / unsichtbar. Gibt es da einen Trick?

    Danke.

    Gefällt 1 Person

    • Valentina 22. Januar 2017 / 7:25

      Hallo Katrin.

      Ich kann mir nicht genau vorstellen, was du meinst. Kannst du mir eine möglichst gute Aufnahme von dem Rundenabschluss an uncinetto@t-online.de schicken? Ich gucke mir das mal an.

      Liebe Grüße, Valentina.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s