Häkelcardigan Selma

• unbezahlte werbung • nennung • verlinkung •

Lange versprochen, nun endlich eingehalten: die Häkelschriften und Skizzen für den Selma Cardigan. ♥

Wer hier eine geschriebene Anleitung erwartet, den muss ich leider dieses Mal enttäuschen. Um diesen Service kostenlos anbieten zu können, muss ich in diesem Punkt einen Abstrich machen. Alleine die Häkelschriften und Skizzen haben mich viele unbezahlte Stunden Arbeit gekostet. Es ist ja nicht einfach nur damit getan ein paar Striche aufs Blatt zu kritzeln. Die Striche müssen auch so gesetzt werden, dass die Anleitung einen Sinn ergibt und danach gearbeitet werden kann. Und wer noch keine Häkelschrift lesen kann, dem würde ich wärmstens empfehlen, diese zu lernen. Mit einem Diagramm kann man sich unzählige geschriebene Seiten Anleitung ersparen. So viele Zeichen sind es nicht. Aber der größte Vorteil ist: die Häkelschrift ist in jeder Sprache gleich. 😉 Deswegen liebe ich meine japanischen Bücher so sehr. Da werden die tollsten Muster mit wenigen Zeichen in einem Diagramm dargestellt und jeder kann es lesen. 🙂

• Was du alles brauchst für den Cardigan:

• Garn: 5x Lamana Modena, Farbe 42, Lauflänge 335 Meter, 25 Gramm

5x Lamana Premia, Farbe 05, Lauflänge 300 Meter, 25 Gramm

(Eine günstigere Alternative liegt mir bereits vor und muss noch verhäkelt werden. Danach werden hier die Daten ergänzt.)

• Häkelnadel 3,5 mm

• Eine Nadel, um die Fäden zu vernähen

Der Cardigan wird in Reihen gehäkelt. Ebenso die Ärmel, um ein einheitliches Maschenbild zu erreichen. Zum Schluss werden die Ärmel von der Achsel bis zum Bündchen zusammengenäht und das Bündchen gehäkelt.

Das Modell hat eine Größe von etwa 36/38. Für eine kostenlose Anleitung kann ich leider nicht mehr anbieten. Wer jedoch versiert ist, häkelt sich eine Maschenprobe und legt diese auf eine gut passende Jacke und schaut, wie viele Rauten beim Rücken und beim Ärmel für die nötige Breite gebraucht werden. Vorne würde ich zwischen der Ecke und der ganzen Raute noch eine halbe setzen, um den Ausschnitt geschlossener zu gestalten. Der Vorteil bei diesem Muster ist, dass man anhand einer Raute seine Jacke berechnen kann.

Es werden 134 Luftmaschen angeschlagen und das Muster nach der Häkelschrift gearbeitet (die gleiche wie beim Top Selma). Wie die Luftmaschen aufgeteilt werden, ist in den Skizzen vermerkt. Ich füge immer vorsichtshalber ein, zwei Luftmaschen mehr hinzu. Sollte ich mich verzählt haben, sind noch welche in Reserve. Und wenn sie nicht benötigt werden, können sie aufgelöst werden. Alle nötigen Infos sollten hier vorhanden sein. Sollte ich etwas übersehen haben, bitte ich um eine Nachricht. Die PDFs findet ihr alle am Ende dieses Beitrages. Der Einfachheit halber habe ich keine Ersatzstäbchen am Anfang einer Reihe eingezeichnet. Noch ein Tipp: Statt der drei Steigeluftmaschen habe ich ein falsches Stäbchen gehäkelt. Es erfordert etwas Übung, macht aber was her und sieht aus wie ein echtes Stäbchen. 😉 Das YouTube Video von Moogly dazu findet ihr hier -> klick <-

Bündchen am Ärmel: Eine Runde feste Maschen häkeln. Dabei immer zwei Stäbchen der Vorrunde mit einer festen Masche zusammen häkeln, um den Ballon-Effekt zu erreichen. Zum Abschluss eine Runde Stäbchen häkeln, nach Gefallen auch eine Runde mehr.

Blende: In jedes Randstäbchen zwei Stäbchen häkeln. Bei den Ärmeln und dem Halsausschnitt ein Stäbchen in jedes Stäbchen und in jede Luftmasche der ersten Reihe häkeln. In den nächsten Reihen im Wechsel eine Reliefmasche und ein Stäbchen häkeln. Damit erzielt man den gerippten Effekt. So lange fortführen, bis die gewünschte Breite erreicht ist. Ich habe zum Schluss noch eine Reihe feste Maschen gehäkelt, damit die Blende sich nicht weitet. Im Halsbereich habe ich alle drei Maschen zwei zusammengehäkelt, damit die Blende nicht absteht.

Verschluss: Wer mir auf Instagram folgt, hat vielleicht meine vielen Versuche einen geeigneten Verschluss zu finden, verfolgt. Mein erster Versuch mit den Druckknöpfen ging voll in die Hose, weil die zarte Wolle viel zu leicht war und dem Zug irgendwann nicht mehr standgehalten hätte. Zumal die Knöpfe einfach unschön abstanden. Dem Fehlversuch folgten einige andere mit Knöpfen aller Art. Zum Schluss habe ich einfach dünne Bänder angenäht und bin damit sehr zufrieden, weil sie auch hervorragend mit dem Cardigan harmonieren.

Der Cardigan mit dem Verschluss aus schmalen Bändern.

Denkt bitte immer daran: diese Anleitung ist mein geistiges Eigentum und darf ohne meine Zustimmung weder kopiert, verändert noch veröffentlicht werden. Gerne könnt ihr Fotos eurer fertiger Werke in den Sozialen Medien mit einem Verweis bzw. dem Link zu mir (bzw. hier auf den Blog) veröffentlichen. Wer weiterhin Freude an Gratisanleitungen haben möchte, sollte die Ehre besitzen, die Urheberrechte zu wahren. Copy & paste ist kein Kavaliersdelikt. 

Vielen Dank fürs Lesen.

Liebe Grüße,

Valentina. 💙

Du kannst dir jetzt gratis deinen Projektplaner ausdrucken, um alles im Auge zu behalten und wichtige Notizen aufzuschreiben.

Klicke → hier ← und öffne das PDF Dokument um es auszudrucken.

2 Gedanken zu “Häkelcardigan Selma

  1. undiversell 13. September 2020 / 18:41

    Liebe Valentina, der Cardigan sieht echt toll aus! Ganz lieben Dank für die Anleitung. So viel Mühe und dann auch noch kostenlos! Super lieb von dir! 🤗 LG Undine

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.